Kostengünstiges Bauen Konrad-Adenauer-Straße Büdelsdorf

Kostengünstiges Bauen Konrad-Adenauer-Straße Büdelsdorf

Im Rahmen des Sonderprogramms „Erleichtertes Bauen“ planten BSP Architekten für die Baugenossenschaft Mittelholstein den Bau von kostengünstigem Wohnraum, der u.a. Geflüchteten ein neues Zuhause bietet. Trotz geringen Budgets, welches das Förderprogramm auf 2.000 € je m² Wohnfläche beschränkte, bestand seit Planungsbeginn der Anspruch, langfristig nutzbare Gebäude zu errichten. So sollte bei den 48 Wohnungen auf übliche Standards wie eine langlebige Fassade aus Vollziegelmauerwerk und gemeinschaftlichen sowie privaten Außenraum für jede Wohnung nicht verzichtet werden. Das ambitionierte Kostenziel wurde hingegen durch Wiederholung von Gebäudeteilen sowie dem konsequenten Einsatz von wirtschaftlichen Bauteildimensionen und einfachen, aber kostengünstigen Gestaltungsmitteln erreicht. Heute leben in der Wohnanlage 150 Menschen aus 8 Nationen, davon 50 Kinder. Im zentralen Außenbereich mit großen Spielflächen und Hochbeeten zum gemeinschaftlichen Gärtnern finden alle Bewohner zusammen.

Die durchgehend dreigeschossige Wohnanlage ist modular aufgebaut und setzt sich aus fünf Gebäudekörpern zusammen, die über offene Treppenhäuser aneinandergekoppelt und um einen Innenhof mit Gemeinschaftsbereichen angeordnet sind. Die drei angebotenen Wohnungstypen mit 60, 75 und 85 m² sind zu 100% förderfähig und im EG barrierefrei gestaltet. Im Inneren ist ein zeitgemäßer und flexibler Wohngrundriss mit offenen Küchenbereichen vorzufinden. Die Ausführung auch der Innenwände aus Mauerwerk trägt zur Langlebigkeit der Gebäude bei.

In einem langgestreckten Nebengebäude finden 90 überdachte Fahrradstellplätze, eine Fahrradwerkstatt und die ebenerdigen Abstellräume Platz. Die PKW werden am Rand des Grundstücks untergebracht.

Baugenossenschaft Mittelholstein eG
Konrad-Adenauer-Straße 10-24, 24782 Büdelsdorf
3.490 m² Wohnfläche
2015
2018
5,04 Mio. Euro (KG 300/400 brutto)
1-6
Deutscher Bauherrenpreis 2020 – Nominierung
Themenbereich: Kleine Wohnanlagen mit regionaler Charakteristik
Bernd Perlbach (Bild 1-5); BSP Architekten (Bild 6-7)