BSP-Architekten-Kiel-Jobs-Buero_5
philosophie5
Büro

Unsere Philosophie

BSP Achitekten BDA arbeiten zielgerichtet, aber nicht schematisch. Wir interessieren uns nicht für eine Bürohandschrift. Unser Maßstab ist Qualität. Wir versuchen, an jede Aufgabe unvoreingenommen heranzugehen. Wir beraten unsere Bauherren unabhängig und neutral. Wir sind es gewohnt, sparsam mit Ressourcen umzugehen, und sparsam mit dem Geld unserer Bauherren. Wir versuchen, für Entscheidungen möglichst solide Grundlagen zu schaffen.

Wir realisieren besondere Bauten, die hohen Qualitätsansprüchen genügen und dauerhaft sind. Uns interessieren keine architektonischen Moden, jedenfalls nicht als Programm. Unsere Programme entwickeln sich aus der architektonischen Umsetzung von realen Bedürfnissen. Wir möchten, dass unsere Bauten langlebig sind. Man darf ihnen ihre Entstehungszeit ansehen, aber sie sollen auch nach 15 Jahren noch gut aussehen. Sie sollen altern können und nicht einfach schäbig werden.

 

Unsere Bauten sollen etwas aushalten. Sie müssen veränderbar sein, ohne charakterlos zu werden. Unsere Bauherren sollen ihre Bauten möblieren können, ohne uns zu fragen. Unsere Bauherren dürfen uns aber gerne fragen, und viele unserer Bauherren tun das auch, weil sie unserem Urteil vertrauen.

Wir arbeiten mit dem Herzen. Unsere Bauten dürfen Charakter besitzen und Emotionen auslösen. Unsere Bauten können bescheiden, aber sie dürfen nicht langweilig sein.

Unsere Bauten dürfen auffallen, wenn es wichtig ist, und sie sollen sich zurücknehmen, wo es nötig ist. Unsere Bauten sollen ihren Nutzern dienen, nicht dem Ego ihrer Entwerfer. Unsere Bauten dienen ihren Nutzern auch, indem sie gut aussehen.

Unsere Bauherren sollen stolz sein auf unsere Bauten – wie wir.

Vita

  • 2019
    Roland Burwitz wird in die Partnerschaft mbB aufgenommen. Dieter Hellwig, Jan O. Schulz und Roland Burwitz sind nun Geschäftsführer von BSP Architekten BDA.
  • 2018
    Umzug des Büros in den Anscharpark (Kiel Wik).
  • 2011
    Änderung des Büronamens in BSP Architekten BDA.
  • 2005
    Umzug des Büros in die Kieler Altstadt.
  • 2004
    Andreas Denker tritt aus der Partnerschaft aus. Jan O. Schulz wird in die Partnerschaft aufgenommen.
  • 2002
    Auflösung der Bürogemeinschaft mit BSJ und B.A.S.S., die Büros werden eigenständig weitergeführt.
  • 2001
    Peter Bock geht in den Ruhestand. Dipl. Ing. Andreas Denker tritt in die Gemeinschaft ein.
  • 1995
    Umzug in den Skandinaviendamm in Kiel-Mettenhof. Architekt Dieter Hellwig wird als Partner in die Bürogemeinschaft aufgenommen. Das Büro wird umbenannt in Bock, Schulz und Partner.
  • 1990
    Gründung der Büros BSJ für Stadt- und Regionalplanung und B.A.S.S. für Stadtsanierung und Denkmalpflege, Bildung einer Bürogemeinschaft mit weiteren Partnern. Das Büro ist inzwischen in die Chemnitzstraße umgezogen.
  • 1970
    Gründung durch Peter Bock und Olaf Schulz als Bock + Schulz mit Bürostandort in Mönkeberg.
Bild: Florian Nickel
arrow_upward