BBZ Plön

Berufsbildungszentrum Plön

Bauherr Kreis Plön
Projektadresse Heinrich-Rieper-Straße 3, 24306 Plön
Wohn- / Nutzfläche 270  m2
Planungsbeginn Januar 2016
Fertigstellung August 2017
Baukosten 1,5  Mio. Euro 
Leistungsphasen 2-3

Das BBZ Plön aus den früher 70er Jahren besitzt eine zweiseitig verglaste Eingangshalle, die um einen Veranstaltungs- und Mensabereich erweitert werden soll. BSP Architekten haben vorgeschlagen, diese Funktionen in einer markanten Form unter dem Verwaltungsriegel anzuordnen. Die Erweiterung wird dadurch zum neuen Zentrum der Schule und verbindet die Eingangsseite mit dem Schulhof.

Diese Lösung hat mehrere Vorteile:
Der Haupteingang bleibt gut ablesbar
Die in der Grundstruktur harmonische Anlage der Schule mit dem schlanken Zwischenbau bleibt erhalten
Im Süden vor der Schule entsteht neben dem Eingangsbereich ein attraktiver und besonnter, zudem barrierefreier Außenbereich unmittelbar vor der Mensa, der den Flächenverlust im Schulhof ausgleicht
Der Schulhof kann als Freibereich für Veranstaltungen und Mensabetrieb dienen.

mehr ...

Der Haupteingang muss aus energetischen Gründen grundlegend überarbeitet werden. Das alte, thermisch nicht getrennte Beton-Vordach wird abgerissen. Der neue Eingang wird nach Osten verschoben, um eine klarere Zonierung der Grundrissflächen in einen Foyer- und einen Mensabereich und eine bessere Zugänglichkeit für den Schulhof zu erreichen. Vor dem Eingang wird entsteht so ein kleiner Vorplatz auf den auch der barrierefreie Zugang vom Parkplatz mündet.
Der Baukörper wird als Holzkonstruktion aus tragenden Leimholzstützen und hölzernem Dachtragwerk mit einer Pfosten-Riegel-Fassadenkonstruktion errichtet. Die Fassade wird von tiefen Holzschwertern getragen und gegliedert, die dem Gebäude trotz des großen Glasanteils eine angenehme und warme Körperlichkeit verleihen. Durch die fast ausschließliche Verwendung von identischen Bauteilen mit einem einheitlichen Achsabstand kann die amorphe Form zu niedrigen Kosten realisiert werden. Durch einen hohen Vorfertigungsgrad werden kurze Bauzeiten erreicht.