Einfamilienhaus Molfsee

Einfamilienhaus Molfsee

Auf einem fünfeckigen Grundstück von ca. 700 m² steht das eingeschossige, nicht unterkellerte Einfamilienhaus in Kiel-Molfsee als leicht irritierendes Moment inmitten einer 60er-Jahre Siedlung.

Die Grundstücksform, die vorgegebene nachbarliche Grenzbebauung sowie der Wunsch nach einer optimalen natürlichen Belichtung im Tagesverlauf definierten den winkelförmigen, nach Westen geöffneten Grundriss und die konische Ausbildung beider Flügel des ca. 160 m² großen Hauses.

In seinem Zentrum erreicht das Haus volle Zweigeschossigkeit, während es zu den Flügelenden deutlich abfällt und sich der Grundriss hier verjüngt. Nach Norden schließt sich ein offener Carport mit einem Werkstattraum an.

Horizontale Einschnitte auf der Straßen- und Gartenseite erzeugen gedeckte und geschützte Bereiche.

So kann auf der Straßenseite der Carport vom Eingang aus trockenen Fußes erreicht werden und auf der Gartenseite entsteht im Bereich der Terrasse ein fließender Übergang zwischen Innen- und Außenraum. Große Fensterflächen sorgen dafür, dass Tageslicht bis tief in die Räume fällt und der Außenbereich überall in den Räumen präsent ist.

Die Fassade ist in einem groben Putz mit horizontalem Besenstrich ausgeführt, der insbesondere bei Sonnenlicht eine lebhafte Oberfläche zeigt. Durch seine dunkle Farbgebung nimmt sich die Kubatur deutlich zurück und fügt sich trotz seiner ungewöhnlichen Form gut in die bestehende Bebauung ein.

Die zufällig wirkende Anordnung der Holz-Aluminium-Fenster wird durch ihren leuchtenden Messingfarbton betont. Holzbekleidete Teilflächen der Fassade geben dem Haus eine warme Bodenständigkeit.

privat
24113 Molfsee
160m2
2014
2015
1-9