Ausbildungswerkstatt Flensburg

Ausbildungswerkstatt Flensburg

Bauherr Bundesrepublik Deutschland
vertreten durch GMSH Flensburg
Projektadresse  
Wohn- / Nutzfläche 870 m2
Planungsbeginn 2005
Fertigstellung 2006
Baukosten 1,6 Mio. Euro 
Leistungsphasen  

Die Morsehalle ist Teil der Schule für Strategische Aufklärung der Bundeswehr in Flensburg Mürwik. Sie wurde zwischen 1905 und 1908 erbaut und ist als einfaches Kulturdenkmal eingetragen. Das ca. 215 m lange und 20 m breite Gebäude aus rotem Ziegel-Sichtmauerwerk besitzt ein eternitgedecktes Satteldach auf einer Stahl- bzw. Holzfachwerk-Konstruktion. Die Fassade ist durch Mauerwerkspfeiler in ca. 5 m breite Joche gegliedert, die ursprünglich je ein großes hölzernes Rundbogenfenster aufwiesen. Ein Teil dieser Fenster ist zwischenzeitlich vermauert oder in Tore umgewandelt worden, die übrigen zeigen annähernd den Originalzustand.

mehr ...